Frankfurt im Dezember

Diese Aufnahmen sind auf einem kleinen Spaziergang im Dezember entstanden. Frankfurt hat auch zu dieser trüben Jahreszeit etwas zu bieten und kann fotografisch verwendet werden. Los ging es beim Gebäude der Europäischen Zentralbank, wo mir an einem Bahnübergang eine alte Dampflokomotive überrascht hat. Da es die Tage zuvor geregnet hatte, konnte man an diesem Tag sehr gut mit den Spiegelungen in den Regenpfützen spielen, was man bei den Aufnahmen des Hotels Main Plaza und der Wohngebäude in der Nähe der EZB sehen kann. Dieses Winterwetter, wenn auch ohne Schnee, eignet sich sehr gut für schwarzweiße Aufnahmen, da der helle graue Himmel einen guten Kontrast zum eigentlichen Motiv bieten und die Wolken meistens auch gut zu sehen sind.

Ich persönlich fotografiere deswegen sehr gerne in Schwarzweiß, was man auch gut auf dieser Webseite sehen kann, da diese Bilder die Realität ohne jegliche Farbeindrücke zeigt und somit der Fokus auf dem Motiv, der Bildwirkung und auf den Kontrasten liegen kann. Das bedeutet nicht, dass diese Effekte nicht mit einem Farbfoto hervorgerufen werden können, in schwarzweiß gefallen mir diese Aufnahmen einfach besser. Diese Eindrücke sind ohnehin subjektiv und man kann mir hierbei gerne wiedersprechen.

Vielen Dank für das Besuchen meines Blogs – digitalanalogphoto, ich würde mich sehr über einen Kommentar oder eine andere Reaktion freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.